Kiefergelenksdysfunktionen - Craniomandibuläre Dysbalancen

Der Mund als Organ

Wir nutzen unseren Mund zum Atmen, Schlucken, Sprechen und Kauen. Er besteht aus Zähnen, Zahnfleisch, Kaumuskulatur, Bindegewebe und dem Kiefergelenk. Bei Fehlbelastungen kann es zu folgenschweren Störungen in diesem System kommen, z.b.: können nicht passende Füllungen oder Zahnersatz, als auch stressbedingtes nächtliches Zähneknirschen oder Pressen, sich über den Kopf hinaus in den gesamten Körper auswirken.
Fehlstellungen oder Dysbalancen können folgende Symptome und Befunde hervorrufen:

  • Hüftschmerzen
  • Bandscheibenvorfall in der Hals- bzw. Lendenwirbelsäule
  • diffuse Beschwerden an Zähnen
  • schnell ermüdete Augen
  • Kiefergelenksknacken mit oder ohne Schmerz
  • Schmerzen beim Öffnen des Mundes und beim Kauen
  • u.a.

Durch dauerhaften Mangel am "richtigen Biss" wird somit die Gesamheit des Körpers aus der Balance gebracht.

Ich arbeite seit 7 Jahren in einem Netzwerk von verschiedenen Medizinern, wie Zahnärzten, Kieferorthopäden, Kieferchirurgen, Orthopäden und Psychologen. Dadurch ist eine optimale Zusammenarbeit zwischen Ärzten und meiner physiotherapeutischen und ostheopathischen Arbeit entstanden. Vor Ihrer ersten Behandlung erhalten Sie eine individuelle Beratung, abgestimmt auf ihre persönlichen Beschwerden.

Kiefergelenk